Warum wir Menschen Wärme anstatt Strom benötigen

Energie sparen / / 0 Kommentare

Rationale Nutzung der Sonnenenergie: Wärme statt Strom

Gebäude haben einen beachtlichen Anteil an der Energiever(sch)wendung – ca. um die 40% der Energie wird in Deutschland für Raumwärme aufgewendet. Obwohl das Haus, ein viel längeres Leben vor sich hat als ein Auto und dadurch auch eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit unterliegt, im Zeitalter der Knappheit von Berennstoffen noch zu bestehen, findet derzeit viel mehr Entwicklung in der Auto-Industrie statt. Diese Fortschritte reichen leider derzeit nicht aus, um den Umstieg auf saubere Energie zu gewährleisten, welcher derzeit auch nicht in Sicht ist.

Es gibt keine Großindustrielle Lösung für die Versorgung der Gebäude mit Sonnenwärme. Wir haben dafür keinen Platz, jedes brauchbares Fleckchen in Deutschland hat eine eigene Bestimmungen. Wir können es uns nicht erlauben Acker-, Weide- oder Waldflächen für den Bau der Solarstromfelder zu entfremden.

Aber das heißt nicht, dass es keine Hoffnung mehr gibt. Gerade bei der Wärmeversorgung schreit es nach einer dezentralen Lösung. Einige wenigen Stellen, an denen wir die Sonnenenergie ohne Eingriffe in der Natur anzapfen können, sind die Dächer und Wände unserer Häuser. Und – Zufälle gibt’s – denn diese sind eben die Stellen, an denen die meiste Wärme auch durch verloren geht.

Flächen für Stromgewinnung überzeugen nicht ganz

Die Benutzung der Flächen für Stromgewinnung überzeugt nicht ganz: Zum Einen, weil die Sonnenenergie sich nur zu 10-20% in Strom umwandeln lässt. Zum Anderen, da die Speicherung dieser Energie für die Verwendung in sonnenfreier Zeit nur mit einem riesigen Aufwand möglich ist.

Viel sinnvoller ist ein Konzept mit der Nutzung der Wand als Sonnenkollektor selbst: Die Energie kann nahezu vollständig an einer dunkelgestrichenen Oberfläche in Wärme umgewandelt werden und außerdem kann die Wand diese Energie über lange Zeit speichern und die gewonnene Wärme ins Innere leiten. Brillant! Aber was steht dieser Idee im Weg?

Die andere Säule der Energieeffizienz – die Wärmedämmung. Genauso gut wie die Dämmung, die Wärme im Gebäude hält, hält sie die Sonnenwärme auch aus Haus raus. Der einzige Weg, mit diesem Dilemma umzugehen und die Effizienz der Wärmedämmung mit der Effizienz der direkten Sonnenenergie zu verknüpfen, ist das Konzept einer Gebäudehülle mit einer intelligent schaltbaren Wärmedämmung – die Plusenergiewand.

Plusenergiewand als Lösung für die Nutzung der Sonnenenergie für die Wärme

Eine Wand, die starr den einmal festgelegten Vorgaben folgt, kann der ganzen Vielfältigkeit unseres Klimas nicht auf der nötigen Höhe begegnen. Um den Herausforderungen gewachsen zu sein, wird eine neue Art der Gebäudehülle benötigt, die mit der Umwelt zu kommuniziert, und auf ihre wechselnden Bedingungen wirkungsvoll reagieren kann.

Die Plusenergiewand kann als eine Art Brücke verstanden werden, die unsere Mikrowelt – das Haus – in die große globale Umwelt integriert, ohne dabei Schäden zu verursachen. Die effektive und smarte Wärmegewinnung aus der sauberen Sonnenenergie sorgt nicht nur für reine Luft durch den Verzicht auf die Verbrennung von kostbaren Rohstoffen, sondern garantiert auch eine unabhängige und sichere Wärmeversorgung in der Zukunft.

 

Zukunft der erneuerbaren Energien

beitrag-waerme-statt-strom
Neue Technologien erfordern entsprechende Mittel. Bisher hat die Energiewende schon mehrere 100 Mrd. gekostet. Nur leider sind die Ergebnisse bescheiden und eher als ein Programm zur Wirtschaftsankurbelung gekennzeichnet. Doch selbst dieses Ziel wurde nicht erreicht, die Wirtschaft gerät nur zunehmender ins Stocken.

Wie sehen Sie die Zukunft der erneuerbaren Energien? Was halten Sie von der Stromgewinnung? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Der Umstieg auf die saubere Energie der Sonne wird kommen, spätestens wenn der letzte Tropfen Öl verbrannt wird. Doch dies geschieht eher früher als später, denn es gibt viel wertvollere Anwendung für das Öl, als damit zu heizen.

Jetzt Registrieren und Teil unserer Community werden.

Hilf der Umwelt" heißt auch: Hilf dir selbst.

Alle Neuigkeiten erhalten
Community - Sie erhalten ein eigenes Profil
Alle Informationen über die Plusenergiewand
Zugriff auf alle Dateien im Downloadbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.